AUF DEN SPUREN VERGANGENER SOMMER

AUF DEN SPUREN VERGANGENER SOMMER

In diesem Jahr nahmen wir Abschied von unserer Wurzel in Tirol. Mein Opa verstarb im Alter von 94 Jahren. Als Jugendlicher verbrachte er seine Sommer hier oben im Rofangebirge. Als Hirte junger Kühe lernte er diese Berge kennen wie seine Westentasche. Wir dürfen uns glücklich schätzen, daß er dieses Wissen mit uns teilte. Grund genug eine Nacht hier oben zu verweilen, die Stille zu genießen und das ganze in Bildern zu verewigen.

Wir starten in Kramsach an der ehemaligen Liftstation des historischen Sessellifts, der vor zwei Jahren still gelegt wurde. Von dort aus folgen wir dem steilen Wanderweg zum Berghaus Sonnwendjoch. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Roßkopf, unserem ersten Gipfel auf 2.257m. Entgegen der Wetterprognosen sind die umliegenden Gipfel wolkenverhangen.
Laut Prognose, soll es noch vor dem Sonnenuntergang aufklaren. Die Prognose behält recht. Wir schlagen unser Lager auf und verfolgen das Spektakel der untergehenden Sonne. Am nächsten Morgen klettern wir über den Schafsteig, den Sagzahn und das Sonnwendjoch hinunter zur Bayreuther Hütte. Nach einer Stärkung nehmen wir den langen Abstieg in Angriff. Müde, hungrig aber glücklich erreichen wir unseren Camper mit wundervollen Erinnerungen und Fotos im Gepäck.

Leave a comment